Der Begriff Zentraltyria wurde mit der Erweiterung Heart of Thorns eingeführt. Er umschreibt die Gebiete, die vor der Erweiterung verfügbar waren. Erfahrungspunkte, die auf diesen Gebieten erspielt werden, zählen für die Beherrschungs­pfade „Zentraltyria“. Ebenfalls dazu zählen Verliese und Fraktale.

Zentraltyria umfasst folgende Gebiete.

Ascalon Kryta Maguuma-Dschungel Ruinen von Orr Zittergipfel-Gebirge
Diessa-Plateau Blutstrom-Küste Brisban-Wildnis Fluchküste Baumgrenzen-Fälle
Ebenen von Aschfurt Gendarran-Felder Caledon-Wald Malchors Sprung Eisklamm-Sund
Eisenmark Götterfels Der Hain Meerenge der Verwüstung Hoelbrak
Felder der Verwüstung Harathi-Hinterland Funkenschwärmersumpf   Lornars Pass
Feuerherzhügel Kessex-Hügel Mahlstromgipfel   Schauflerschreck-Klippen
Flammenkamm-Steppe Königintal Provinz Metrica   Schneekuhlenhöhen
Schwarze Zitadelle Löwenstein Rata Sum   Wanderer-Hügel
  Südlicht-Bucht      

Eine Besonderheit bilden einige der neuen Karten der dritten und vierten Staffel der Lebendigen Welt:

  • Doric-See (Kryta)
  • Bitterfrost-Grenzland (Zittergipfel-Gebirge)
  • Zaubersängerlände (Ruinen von Orr)
  • Donnerkopf-Gipfel (Zittergipfel-Gebirge)

Während dort erspielte Erfahrungpunkte für die „Herz von Maguuma“- bzw. „Kristallwüsten“-Beherrschung zählen. Gelten sie, z.B. für die täglichen Erfolge Sammlen oder Panoramen, als die entsprechenden Zentraltyria-Gebiete.

 

Quelle: https://wiki-de.guildwars2.com/wiki